Dr. Gianina Westenfelder

Lernen Sie mich kennen

Eine Therapie ist eine so sensible und vertrauensvolle Angelegenheit, die absolute Präsenz, maximale Diskretion und viel Vertrauen erfordert. Damit Sie sich vorab ein Bild von mir machen können, habe ich im Folgenden einige Informationen zu meinem Beruf, meinen Werten und meinem Konzept für Sie zusammengetragen.

Meine Motivation.

Ich möchte den Menschen, die zu mir kommen, durch mein Wissen und meine Erfahrung dienen. Sie sollen sich bei mir gut aufgehoben und wertgeschätzt fühlen. Ich biete Menschen in allen Lebenslagen Schutz, Offenheit und kompetente Beratung.

Mit qualifiziertem Fachwissen und Empathie möchte ich Ihnen auf Augenhöhe begegnen. Sie setzen Ihr persönliches Ziel – ich begleite und aktiviere.

Dr. Gianina Westenfelder hilft Ihnen als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Meine Werte.

Achtsamkeit

Sich wahrnehmen, sich spüren, auf seine innere Stimme hören – das ist eine Frage der Achtsamkeit. Diesem Weg zu folgen, und wieder in Kontakt zu sich zu treten, ist eine Frage des Mutes. Gerne bin ich Ihr persönlicher Wegbegleiter bei diesem schönen Prozess.

Diskretion

Ich behandele jede Angelegenheit selbstverständlich vertraulich und in einem geschützten Raum, der maximale Offenheit ermöglicht. Das ist mir eine absolute Herzensangelegenheit.

Empathie

Ich berate Sie als qualifizierte Psychotherapeutin. Mit viel Feingefühl und Einfühlungsvermögen möchte ich ganz individuell als gute Zuhörerin und professionelle Wegbegleiterin für Sie da sein.

Humor

»Humor ist der Regenschirm der Weisen«, sagte schon Erich Kästner. Ganz wichtig: es darf auch mal gelacht werden!

Professionalität

Meine Qualifikation, meine langjährige berufliche Erfahrung und mein Wissen möchte ich Ihnen gerne zur Verfügung stellen. Mit einer breit gefächerten Expertise biete ich Ihnen ein umfangreiches Therapiespektrum an. Ständige Weiterbildungen sind für mich selbstverständlich, um Sie nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft behandeln zu können.

Meine Qualifikation

Mit effektiver und zielgeführter Therapie widme ich mich als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie für Erwachsene meinen Klienten in empathischen Einzel- oder Gruppengesprächen.

Hier erfahren Sie mehr über meine Qualifiationen, mein Erfahrungs- und meinen Wissensschatz.

Meine Vita

Vita

Seit 2019
Privatärztliche Praxis für Psychotherapie in Karlsruhe-Durlach

2017-2019
Elternzeit

2013-2017
Praxis für Psychotherapie in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main, Kassensitz, ambulante Psychotherapie von Patienten mit verschiedenen psychischen Störungen, Paartherapie, begleitende psychiatrische Behandlung (medikamentöse Behandlung)

2010-2013
Chefärztin und ärztliche Direktorin der HELIOS Klinik Diez (Fachklinik für Psychotraumatologie). Entwicklung von Klinikkonzepten, Therapieplänen und -Abläufen. Planung und Durchführung von zwei Fachtagungen mit Schwerpunkt Psychotraumatologie und Bindungsstörungen in 2011 und 2012, Qualitätsmanagement, dreifache Zertifizierung der Klinik, Weiterbildung der Mitarbeiter, Aufbau des Curriculums, intensiver fachlicher Austausch mit ärztlichen Fachgruppen der Psychiatrie und Psychotherapie

2010
Oberärztin der HELIOS Klinik Diez, Leitung der psychotherapeutischen Abteilung (15 hochqualifizierte Psychotherapeuten), Ausbildung zur EMDR -Therapeutin, Psychotraumatologie

2009
Facharztprüfung, Landesprüfungsamt Hessen, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

2002-2009
Assistenzärztin überwiegend in der Klinik Hohe Mark Oberursel. Tätigkeit in folgenden Bereichen: Psychotherapie, Akutpsychiatrie, Suchterkrankungen, Gerontopsychiatrie, Institutsambulanz und Tagesklinik. Breites Spektrum an Tätigkeiten: Behandlung von zahlreichen Patienten mit unterschiedlichen Diagnosen, therapeutische Begleitung von Angehörigen von Menschen mit psychischen Erkrankungen im Gruppensetting

2008
Assistenzärztin in der Neurologischen Klinik Asklepios Falkenstein im Rahmen der Ausbildung zur Fachärztin für Psychiatrie. Aneignung wertvoller Kenntnisse für Differenzialdiagnostik (z. B. Konzentrationsstörungen bei Depression im Alter versus Demenz im Anfangsstadium, organisch bedingte psychische Störungen)

1999-2001
AIP in Temeschburg/Rumänien und Frankfurt am Main

1993-1999
Studium der Medizin in Temeschburg an der Universität für Medizin und Pharmazie

Seit 2002
Mitglied der DGPPN (Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde). Regelmäßiger Besuch von Weiterbildungsveranstaltungen und Kongressen, um alle Patienten immer nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft behandeln zu können. Zudem regelmäßige Teilnahme an Intervisions- und Supervisionsgruppen und stetige Weiterbildung durch Fachliteratur